closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Gipfeltraumtour König Max. Weg auf den Wendelstein

Gifpeltraumtour Wendelstein - König-Maximilian-Weg

Gehen Sie am Wendelstein Wandern - die Bayrischzeller Wandertouren im Faszinationsfeld Sportliche Höhen bringen Sie auf die schönsten und höchsten Gipfel. Die Wege sind zwischen 10 und 16km lang und haben jeweils 750 bis 1.200 Höhenmeter. Zusätzlich zur Kondition sollten Sie ein gesundes Maß an Trittsicherheit und Schwindelfreiheit besitzen, wenn Sie unsere Gipfeltouren machen. Es erwarten Sie imposante Berg- und Talblicke, eine intakte Natur und völlige Ruhe. Auch für die Verpflegung ist auf vielen Strecken in Form von bewirtschafteten Almen gesorgt, auch im Wendelsteinhaus. Am Wendelstein warten weitere Erlebnisse wie die Wendelsteinhöhle. 


Gipfeltraumtour Wendelstein - König-Maximilian-Weg

mittel
12,2 km
1095 m
1095 m
6:0 h
799 m
1811 m
Auf das Wahrzeichen Bayrischzells den Wendelstein

Aussichtsreicher Weg

Hoher Pfadanteil

2 Einkehrmöglichkeiten unterwegs

Abstieg auch mit Bergbahn möglich


Eigenschaften


aussichtsreich
geologische Highlights
faunistische Highlights
mit ÖPNV-Anbindung
abwechslungsreich
Gipfel-Tour
Rundtour
Einkehrmöglichkeit
botanische Highlights
Bergbahnauf-/-abstieg


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Los geht’s in Bayrischzell. Von der Königslinde laufen wir direkt durch die kleine Kuranlage, vorbei am Musikpavillon, kurz danach links über die kleine Holzbrücke und auf der Michael-Meindl-Straße bis zum Alpenfreibad. Hier zeigt der Wegweiser nach links und nach 150 Meter rechts bergauf. Nun führt uns der Weg steiler bergauf, vorbei an der Abzweigung zum Wasserfall und nach einigen hundert Metern unterhalb der Alpenstraße bis zur ersten Haarnadelkurve. Auf unserem Weg kommen wir an den ersten Niederalmen vorbei und dann in einer langen Serpentine hinauf zum Legerwald. In weiteren steileren Serpentinen verläuft der Wanderweg entlang des Wendelsteinbaches in teils sonnigen, teils schattigen Abschnitten bis zur Wendelsteinalm. Durch einige große Fichten geht es dann nach links den Hang hinauf bis kurz vor die Felswand des Wendelsteinmassivs. Der König-Maximilian-Weg zweigt hier rechts ab und führt uns auf einer Trasse unterhalb der Felsen hinauf zur Zellerscharte und dann über den Rücken der Schwaigerwand bis zum Wendelsteinhaus. Von der Sonnenterrasse des Wendelsteinhauses erreichen wir den Gipfel in etwa 20 Gehminuten. Den Rückweg können wir über den Anstiegsweg nehmen. Eine Alternativroute führt uns zunächst unter der Bergbahn hinab und später links in den Kessel der Wendelsteinalmen, an der Siegel-Alm vorbei hinab bis nach Hochkreuth. Dann ist es nur noch ein Katzensprung zurück nach Bayrischzell. Die Grüne Gumpe ist abschließend ein kleines Highlight dieser Wandertour.

Ausrüstung

Bergschuhe

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Weyarn, über Staatsstraße 2072 und B307 nach Bayrischzell

Startpunkt der Tour

Bayrischzell Ortsmitte

Zielpunkt der Tour

Bayrischzell Ortsmitte

Parken

Bahnhof Bayrischzell

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich ab München nach Bayrischzell, Einstiegstafeln an den Türen beachten, der Zug wird in Holzkirchen geteilt! Es muss Bayrischzell an der Einstiegstüre stehen! Direkt am Bahnhof Bayrischzell steht eine Wander Orientierungstafel mit Karte und dem Weg.

www.bayerischeoberlandbahn.de

Tipp des Autors

Unbedingt die Wendelsteinhöhle auf dem Gipfel besuchen!

Weitere Infos / Links

Mit der Zahnradbahn hinauf - ein Erlebnis zum verschenken

www.wendelsteinbahn.de

 

Höhenprofil:


Wegearten:


Asphaltgeschlossene Asphaltdecke, ausgenommen die durch die Straßenklasse abgedeckten Straßen
Schotterweggeschlossene Schotter- oder Kiesdecke, mit Standardfahrzeugbreite
WegBerg-, Wald- und Wiesenweg, breiter 1 m, oftmals mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar, Oberfläche nicht durchgängig befestigt
Pfadbis zu 1 m breiter, nur zu Fuß begehbarer Weg, nicht asphaltiert
Weglosnicht befestigte, nicht markierte und nicht definierte Wegabschnitte
SchiebenFür Radstrecken, bei denen es zwingend notwendig ist abzusteigen und zu schieben
Unbekanntnicht definiert
StraßeVerkehrswege für Kraftfahrzeuge, die stark befahren sind, z.B. Bundestraßen, Staatsstraßen, Landesstraßen, Kreisstraßen und starkbefahrene innerörtliche Ortsstraßen

Nach oben


loading

Suchergebnisse werden geladen ...